Shuto uke

Die Abwehrtechnik mit der Außenhandkante ist eine weitere Technik, die ebenso wie Uchi Uke Chūdan-Angriffe nach außen abwehrt, dabei werden die Hände offen gehalten (Kaishō-Haltung).

Shutō uke wird im Shōtōkan gewöhnlich mit der Kōkutsu-dachi-Stellung kombiniert. Gelegentlich wird die Technik auch aus Neko ashi dachi verwendet.   

Shutō uke ist sehr oft in den Kata vorhanden. Er erscheint zum ersten Mal schon in Heian shodan. Die Version mit gestrecktem Arm, Tate shutō uke, kommt zusätzlich in den Meister-Kata auch mit den Stellungen Kiba dachi und Fudō dachi vor.

Passende Bücher dazu findest du hier:

Die Karate-Essenz

Vom Schwarzgurt zum Meister

Das Poster, mit schönen Zeichnungen dazu, findest du hier:

Karate-Techniken-Poster