Neko ashi dachi

Die Übersetzung von Neko ashi dachi ist Katzenfuß-Stellung. Die Assoziation kommt von der Katzenhaltung kurz vor dem Sprung auf die Beute.

Der Neko ashi dachi belastet stark die Muskulatur der Oberschenkel des hinteren Beins. Beide Beine sollten möglichst stark angewinkelt sein, um zu gewährleisten, dass die Höhe der Stellung niedrig gehalten wird.

Dadurch, dass ca. 90% des Gewichts beim Neko ashi dachi auf dem hinteren Bein verlagert ist, ist es leicht, mit dem vorderen Bein einen schnellen und unbemerkten Mae geri auszuführen, ohne das Körpergewicht davor zu verlagern. Dies erschwert es dem Gegner, die Technik frühzeitig zu erkennen, da die Vorbereitung quasi nicht vorhersehbar ist.   

Der vordere Fuß, welcher nach vorne gerichtet ist, berührt den Boden nur mit dem Fußballen. Der hintere Fuß ist leicht geneigt wie beim Hachi ji dachi und Musubi dachi oder auch wie der hintere Fuß des Zenkutsu dachi. Beide Beine sind stark angewinkelt, wobei der Unterschenkel des vorderen Beins senkrecht oder leicht nach vorne gestreckt ist. 

Wie in Kōkutsu dachi stehen hier beide Fersen auf einer Linie.

Passende Bücher dazu findest du hier:

Die Karate-Essenz

Vom Schwarzgurt zum Meister

Das Poster, mit schönen Zeichnungen dazu, findest du hier:

Karate-Techniken-Poster