HEIAN GODAN

HEIAN GODAN – FRIEDEN UND RUHE, 5. STUFE.

Heian godan beginnt sofort mit einer Feinheit: Abwehr und Konter in Kōkutsu dachi. Der Anspruch liegt darin, beide Techniken mit Körpereinsatz auszuführen: Abwehren mit offener Hüfte, kontern mit geschlossener Hüfte. Dabei, wenn die Hüfte zum Gyaku zuki eingedreht wird, soll die Stellung stabil und korrekt gehalten werden, mit dem hinteren Knie, welches nach hinten gerichtet bleibt. Darauf folgt die Mizu-nagare-Haltung, die als zusätzliche Kontertechnik interpretiert werden kann.

In dieser Kata taucht erstmalig ein Sprung auf. Mit diesem weicht man einem Angriff gegen die Beine aus, den der Gegner mit einem Stock ausführt. Wichtig dabei ist, dass die Beine im Sprung angezogen werden und hoch genug gesprungen wird (die Knie werden nach vorne, oben angezogen), um dem imaginären Angriff entkommen zu können. Außerdem ist es wichtig – nach dem Sprung – stabil zu landen, damit der Konter schnell und effektiv erfolgen kann.

Dauer: circa 50 Sekunden

Passende Bücher und Poster dazu findest du hier:
Shôtôkan-Kata bis zum Schwarzgurt / Band 1
Bunkai der Shôtôkan-Kata bis zum Schwarzgurt / Band 3
ShōtōkanBox
Die 26 Shotokan-Kata im Überblick

Das Poster dazu findest du hier:
Heian godan – Kata-Poster