Hangetsu dachi

Die Halbmond-Stellung ist eine Fußlänge kürzer als der Zenkutsu dachi. Der seitliche Abstand der Füße entspricht auch bei Hangetsu dachi der Breite der Schultern.

Beide Beine sind angewinkelt, die Knie sind nach innen gerichtet, das Körpergewicht verteilt sich gleichermaßen auf beide Beine. 

Der vordere Fuß ist, genauso wie das Bein, nach innen gedreht. Der hintere Fuß wird nach vorne gerichtet, wenn möglich ganz gerade, um das hintere Knie gut nach innen zu lenken. 

Beim Hangetsu dachi ist die Beinmuskulatur der Außen- und Innenschenkeln stark angespannt.

Hangetsu dachi charakterisiert die Kata Hangetsu: Bis auf vier Ausnahmen basiert die gesamte Kata auf der Halbmond-Stellung. In anderen Kata kommt sie nicht vor. 

Passende Bücher dazu findest du hier:

Die Karate-Essenz

Vom Schwarzgurt zum Meister

Das Poster, mit schönen Zeichnungen dazu, findest du hier:

Karate-Techniken-Poster