BASSAI SHO

BASSAI SHO – DIE MAUER ZERSTÖREN, KLEIN.

Anders als Bassai dai beinhaltet Bassai shō viele außergewöhnliche Techniken, wodurch ihr eine ganz individuelle Ausdrucksart zuteil wird. Die verschiedenen Verteidigungen machen das Erlernen des Bunkai von Bassai shō vor allem zum Thema Selbstverteidigung sehr lehrreich.

Das Yōi in Bassai shō erfolgt in Heisoku dachi. Die Außenkante (Shutō) der linken Hand ist über der inneren Handkante (Haitō) der rechten Hand positioniert. Die Arme werden vor dem Körper nach unten gestreckt. Wie auch in Bassai dai geht man als erste Abwehrtechnik direkt in den Angriff des Gegners hinein, um ihn aus dem Gleichgewicht zu bringen. Hiervon rührt die Bezeichnung „die Mauer zerstören“: den Angriff brechen, noch bevor er seine volle Wucht erreicht hat.

Anders als bei der Version in Bassai dai umschließt bei Tsukami yose (vor dem Fumikomi) die linke Hand das rechte Handgelenk. In Bassai dai ist vorgesehen, dass das rechte Handgelenk nur leicht berührt wird.

Dauer: circa 60 Sekunden

Passende Bücher dazu findest du hier:
Shôtôkan-Kata ab Schwarzgurt / Band 2

Bunkai der Shôtôkan-Kata ab Schwarzgurt / Band 4
ShōtōkanBox
Die 26 Shotokan-Kata im Überblick